Kurzbericht

15. Schweizer-Meisterschaften in Kaltbrunn 7.-9. September 2001

Karin Suter-Erath und Sandra Kalt

Martin Erni und Thomas Suter

  • Zu den diesjährigen Schweizermeisterschaften im Rollstuhl-Tennis trafen sich die besten Spielerinnen und Spieler der Schweiz im Tenniscenter 'Linth' in Kaltbrunn, um die Titel im Einzel- und Doppelbewerb auszumachen. Wie schon im Vorjahr vermochten die Vorjahressieger ihre Titel zu verteidigen, allerdings mussten sie diesmal um einiges härter kämpfen und in den Einzelbewerben jeweils einen dritten Satz bestehen.
  • Resultate (PDF, 89 KB)
  • RTCA Bericht (PDF, 55 KB)
  • Bei den Damen dominierte Karin Suter-Erath und gewann sowohl den Einzel- als auch Doppeltitel, dies zusammen mit der Finalgegnerin im Einzel, Sandra Kalt. Finalistinnen im Doppel waren Isabelle Müller und Eveline Hegi (ja, Sie ist zurück!).
  • Martin Erni holte sich bei den Herren Liga A ebenfalls sowohl den Einzel- als auch Doppeltitel, dies zusammen mit seinem Trainingspartner und Finalgegner im Einzel, Thomas Suter. Finalisten im Doppel der kombinierten Kategorie Herren Liga A/B waren Daniel Pellegrina und Carlo Tresch.
  • Bei den Herren Liga B setzte sich im Einzelbewerb Raphael Gremion/Biel gegen Ali Kabirlaleh/Genf durch. Hier gab es keinen Doppelbewerb.
  • Den Titel bei den Senioren holte sich Daniel Pellegrina gegen Serge Barman/St. Maurice.
Ein herzlicher Dank geht an die Organisatoren und Mannschaft im Hintergrund mit Daniel Pellegrina, Andreas Grob, Max Brunner, Jimmy Brunner und all den netten Damen, die uns einen angenehmen Aufenthalt bescherten.