Kurzbericht 10. Birrhard Open

10. Birrhard Open 15.-17. Juni 2001 (Kategorie CS4)

Mit Kimberly Dell/GBR und Martin Legner/AUT wiederholten die Topgesetzten SpielerInnen ihre Vorjahreserfolge in den Einzelbewerben der Kategorie Main Draw. Aus Schweizer Sicht vermochten einzig Karin Suter-Erath und Sandra Kalt einen Totaltriumph der ausländischen SpielerInnen zu verhindern, gewannen sie doch den Doppelbewerb bei den Damen gegen das topgesetzte englische Team mit Kimberly Dell und Kay Forshaw.
Zur diesjährigen Jubiläumsausgabe durften im Tenniscenter Wase in Birrhard wieder 40 Spielerinnen und Spieler begrüsst werden. Mit einem noch nie so hochkarätigen Teilnehmerfeld, verteilt auf insgesamt 5 Kategorien (eine Junioren-, eine Damen- und 3 Herrenkategorien), wurde an drei intensiven Wettkampftagen um sportliche Erfolge gekämpft und viele attraktive Spiele geboten:

 

  • Bei den Junioren gewann die 16-jährige Alexandra Blickle/GER alle Begegnungen klar und verwies sowohl Sven Brunner als auch Marcel Bosshard auf die Plätze.
  • Herren B/C: auch nach einer langen Verletzungspause konnte Gerhard Reiner/AUT im Einzelbewerb von den Gegnern nicht aufgehalten und gewann das Finale gegen Thomas von Däniken/SUI, musste dabei aber 2 Matchbälle abwehren. Das Doppel gewannen die Routiniers Andreas Widmer und René Hegetschweiler.
  • Herren Second Draw: nachdem die beiden Topgesetzten überraschenderweise schon in der ersten Runde des Einzelbewerbes verloren hatten, war der Weg frei für Torsten Kreutz/GER. Im Finale musste er aber gegen Christoph Trachsel/CAN seine Routine ausspielen, um den Sieg zu ergattern. Den Doppelbewerb gewann die ungesetzte Paarung Oscar Diaz/ARG und Charlie Boegner/GER gegen die Schweizer Paarung Andreas Grob und Hassan Achoumi.
  • Mit Martin Legner/AUT dominierte ein Spieler klar die Kategorie Herren Main Draw sowohl im Einzel- als auch Doppelbewerb (gemeinsam mit Einzelfinalist Miroslav Brychta/CZE). Aus Schweizer Sicht war im Einzelbewerb nichts zu holen, da half auch die ungünstige Auslosung kräftig mit. Im Doppelbewerb erreichten Martin Erni und Thomas Suter immerhin das Halbfinale und schieden da nur knapp aus.
  • Mit Karin Suter-Erath fand die Topgesetzte Kimberly Dell/GBR im Einzelfinal der Kategorie Damen Main Draw eine ebenbürtige Gegnerin, konnte sich aber schlussendlich doch durchsetzen. Im Doppelfinal revanchierte sich die Schweizerin aber gemeinsam mit Sandra Kalt mit einem klaren Erfolg gegen die Topgesetzten Engländerinnen Kimberly Dell und Kay Forshaw.

 

Mit dem offiziellen Spielerabend am Samstagabend gab es an der Jubiläumsausgabe einen weiteren Höhepunkt zu feiern. Im Wydehof in Birr fanden sich über 80 Personen ein, um neben einem guten Essen auch 3 Überraschungsauftritte zu erleben (Bauchtanzgruppe mit Damen und Herren, Daniela Hahn (Big Brother) und dem Zauberer Magic Jlson), und dies alles bei bester Stimmung.